Laser-Therapie

Eine Kohärenztherapie, bei der der Laser eine geringe Leistung besitzt. Die Stimulation im roten und im infraroten Bereich wirkt sowohl auf die Wellenfelder der Körperzellen ein, wie auch auf elektrisch signifikante Punkte der Haut (darunter sind auch die Akupunkturpunkte). Der Laser wirkt also normalisierend und regulierend (intern und extern).

INDIKATIONEN:

Wundheilung
Nachbehandlung von Narben, Dekubitus, Ulzera, Aphten, nach Zahnextraktionen, Episiotomie, Verbrennungen, Hämatome etc.

Behandlung von Schmerzen
Schmerzen des Bewegungsapparates, Rheumatische Schmerzen, Prellungen, Quetschungen, Verstauchungen, Trigeminusneuralgie, Post-Zoster-Neuralgie  

Dermatologie / Entzündungen
Neurodermitis, Akne, Herpes, Warzen, allergische Ausschläge, Hautreizungen, Schuppenflechte.  

Akupunktur
Akupunktur mit Laserlicht ist steril und schmerzlos. Die Lasertherapie bekämpft nicht nur (wie üblich) die Symptome. Der gesamte Körper reagiert auf die Behandlung. Alle Körperzellen werden nämlich durch die Wellenfeldresonanz des Laserstrahles beeinflusst. Dies ist vor allem bei schmerzempfindlichen und ängstlichen Patienten von großem Vorteil.  

Sportmedizin
Schmerzen des Bewegungsapparates, Schulter-Arm Syndrom, Tennisellbogen, Zervikalsyndrom, Schürfwunden, Hämatome, Gelenkentzündungen, Sehnen-und Muskelzerrungen.